Behandlungsplan

1. Vorläufiger Behandlungsplan
Gelegentlich erwarten Patienten von uns eine Planung bzgl. des Umfangs einer Behandlung. Vor Beginn der Behandlung können wir jedoch nur eine Basisplanung erstellen. Zum Beispiel:

  • Füllung ist defekt
  • lockerer Zahn
  • Entzündungsprozess an der Wurzelspitze

Wir planen anhand dessen, was wir sehen oder was uns das Röntgenbild zeigt. Manches kann man aber erst im Laufe der Behandlung erkennen. So kann man z. B. nicht aus der Größe eines Füllungsdefektes auf das Ausmaß der Karies schließen, die man entdeckt, nach Entfernen der Füllung.
 
2. Vervollständigter Behandlungsplan

Wir haben volles Verständnis dafür, dass Sie eventuell überrascht oder sogar im ersten Moment enttäuscht sind, wenn sich der Umfang Ihrer Behandlung entgegen der ursprünglichen Planung gegebenenfalls ausdehnt. Als Patient sollten Sie jedoch bedenken: Ich bin Zahnarzt und versuche, bestehende Mängel, für die wir nichts können, für Sie langfristig zu beheben. Nichts ist einem gewünschten Behandlungsergebnis abträglicher, als von irgendeiner Seite unter Druck gesetzt zu werden
 

  • sei es, dass man den Patienten nicht mit zusätzlichen Problemen belasten möchte
  • sei es, dass man einen bestehenden Terminplan auf keinen Fall erweitern möchte
  • sei es, dass man sich im vermeintlichen Interesse des Patienten scheut, einen vervollständigten und damit erweiterten Heil- und Kostenplan aufzustellen, um ihm den erneuten Weg durch die Kasseninstanzen und den damit verbundenen Genehmigungsweg neben den zusätzlichen Kosten  zu ersparen.

Bei jedem einzelnen Patienten sehe ich mich als Zahnärzte vor vollendete Tatsachen gestellt. Wir stellen in unserer Praxis den Anspruch an uns, Mängel zu beheben, Krankheitsprozesse zu heilen oder kosmetische Unzulänglichkeiten zu beheben, für deren Ursache wir am wenigsten Verantwortung tragen. So ist es zu verstehen, dass jede Wurzelkanalbehandlung - und diese sind in der Regel im Voraus nicht zu planen - uns meist um mindestens zwei Sitzungen in der Terminplanung zurückwirft, da sie zusätzlich eingeplant werden müssen.